Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert (Paketversand)*
Individuelle Anfertigungen

Tipps: Das richtige Kundengeschenk zu Weihnachten

Zu festlichen Anlässen gehört ein Geschenk. Das gilt im privaten Umfeld ebenso wie im geschäftlichen. Dabei geht es bei den Kunden- und Mitarbeiter-Geschenken nicht unbedingt darum, das teuerste, das ausgefallenste oder das noch nie da gewesene Geschenk gefunden zu haben. Nein - es geht im Idealfall um die Freude am Beschenken und beschenkt werden.


Soll Ihr Geschenk ein Erfolg sein, so fragen Sie sich zuerst, was wohl dem Empfänger gefallen würde. Stellen Sie sich auf seine Wünsche und Bedürfnisse ein. Fragen Sie im Umfeld nach und nicht erst zwei Wochen vor dem festlichen Ereignis. Am besten erkundigen Sie sich regelmäßig nach Geschenkideen und sammeln sie in einer Liste.

Ein zu teures Kundengeschenk

Übervorteilen Sie den Empfänger nie! Wenn das Geschenk zu wertvoll wirkt, vermutet der Beschenkte einen Hintergedanken. Schenken soll aber etwas Selbstloses sein - oder zumindest selbstlos wirken :-). Stimmen Sie also den Wert und die Reputation des Präsents auf Ihr Verhältnis zum Beschenkten ab!

Ein Kundengeschenk für Frauen

... sollte nicht unbedingt ein 12 Jahre alter Whiskey oder eine Schachtel Zigarren sein. Wenn Sie Ihre Geschenk-Idee so männlich gewählt haben, dann sollte es auch Präsent-Varianten für Ihre weiblichen Kunden geben. Dasselbe gilt natürlich auch für den Unterschied zwischen gut situierten Mittfünfzigern und flippigen Teenager-Azubis.

Ein Kundengeschenk in der richtigen Farbe

Wollen Sie mit Ihrem Geschenk im Empfänger eine spezifische Stimmung auslösen, dann wählen Sie die richtige Farbe aus. Grüne Farbtöne wirken ausgleichend, beruhigend und entspannend. Sie assoziieren Sicherheit, Zufriedenheit und Hoffnung. Das ebenso festliche Rot wirkt erregend, stimulierend und aktiv. Es vermittelt Liebe, Leben und Energie. Überwiegt jedoch Grau, dann strahlen eher Zurückhaltung, Eintönigkeit und Trostlosigkeit heraus und dies symbolisiert Ungewissheit und Sorge. Das wollen Sie sicher nicht!

Ein Kundengeschenk für Mitarbeiter

Ob Sie nun Geschenke für Ihre Belegschaft suchen oder für Kunden - beachten Sie dabei, dass Geschenke auch Leistungen anerkennen. Unterscheiden Sie zwischen VIP-Kunden und allen anderen oder Ihren TOP-Mitarbeitern und all den anderen und legen Sie für gute Leistungen etwas drauf. Aber Achtung: Gehen Sie damit nicht hausieren. Das bringt böses Blut ins Betriebsklima. Bleiben Sie deshalb diskret!

Ein Kundengeschenk soll auch Dank erzeugen

Das gelingt Ihnen aber nur, wenn Sie die Beschenkten gut genug kennengelernt haben. Eine Enzyklopädie kann einen Akademiker verstimmen, ein Geschenk für Zwei kann Singles sauer aufstoßen und die Einladung zur Disco-Nacht kommt weder bei einem Klassik-Fan noch bei einem Einsiedler-Typ besonders gut an.

Ein Kundengeschenk kann unpassend sein

Verschenken Sie Präsente ins Ausland, dann bedenken Sie bitte, das bestimmte Produkte in anderen Ländern unpassend bis beleidigend wirken. Holen Sie sich besser im Vorfeld Rat ein, wenn Sie sich unsicher sind, was andere Religionen oder Kulturkreise als schicklich empfinden. Nichts bleibt länger im Gedächtnis als ein missglücktes Geschenk!

Ein Kundengeschenk ist auch gesetzlich geregelt

Verschenken Sie niemals ein Präsent an einen Beamten oder Mitarbeiter im öffentlichen Dienst - das ist Bestechung! Übertreiben Sie es auch ansonsten nicht, denn Ihre geschäftlichen Geschenke sind nur bis zu einer bestimmte Höhe pro Mitarbeiter oder Geschäftspartner steuerlich absetzbar. Fragen Sie hierzu bei Ihrem Steuerberater nach!

Ein Kundengeschenk übergeben

Der beste Weg, um ein Geschenk zu machen, ist die persönliche Übergabe. Nutzen Sie auf jeden Fall diese Möglichkeit, wenn Sie Ihnen offen steht. Sollte das aber aus zeitlichen oder geografischen Gründen nicht in Frage kommen, dann wählen Sie den nächstpersönlicheren Weg.

Ein Brief oder eine Grußkarte zum Geschenk gelegt und das Ganze per Post verschickt, kann genauso viel Eindruck hinterlassen. Sind es nicht zu viele Empfänger, dann schreiben Sie die Festtagsgrüße doch mal von Hand! Wie Sie Ihre Weihnachtspost organisieren, verraten wir Ihnen im Blog ebenso wie passende Weihnachtsgrüße für die Weihnachtspost.

Ein Kundengeschenk beschenkt auch Sie selbst

Haben Sie sich Mühe bei der Auswahl des Geschenks gegeben, dann wird kein Kunde oder Mitarbeiter lügen müssen, wie toll er Ihr Weihnachtsgeschenk fand. Er strahlt, bedankt sich herzlich und das wiederum gibt Ihnen das gute Gefühl, eine soziale Beziehung aktiv gepflegt zu haben. Nicht umsonst gibt es den alten, weisen Spruch: Gute Geschenke erhalten die Freundschaft!

 


Wir helfen Ihnen gerne auch mit diesen Geschenke-Tipps weiter

Sie organisieren die Weihnachtspost für die Kunden Ihrer Firma und die Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter? Dann sollten Sie diese xmaskom-Blogartikel ebenfalls lesen: